ETFWorld.ch

Shah Nitesh Shah WisdomTree ETF

WisdomTree: Silberausblick auf das vierte Quartal 2021

WisdomTree: Silberausblick auf das vierte Quartal 2021: Ein Jahr für das Hybridmetall..

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Nitesh Shah, Director, Research, WisdomTree


Nach einem verhaltenen Start überholte Silber 2020 Gold und die meisten Industriemetalle. Silber erwies sich als Outperformer und legte 2020 um 47 % zu – zunächst schwamm es auf der defensiven Erfolgswelle von Gold mit und erhielt daraufhin Rückenwind aus seinen industriellen Eigenschaften.

Zum Vergleich: Gold verzeichnete ein Plus von 24 %, Kupfer von 27 % und Nickel von 21 %. Der Hybridstatus von Silber leistete ihm 2020 gute Dienste und wir erwarten, dass sich diese Entwicklung 2021 fortsetzen wird.

Der Hybridstatus von Silber ist den Investoren nicht entgangen. In Exchange Traded Products (ETPs) gehaltenes Silber stieg 2020 auf ein Allzeithoch und, was noch erstaunlicher ist, mit einer noch nie zuvor beobachteten Geschwindigkeit. 2020 flossen 275 Millionen Unzen Silber in Exchange Traded Commodities für Silber, wodurch in dem Jahr mehr als das Doppelte als im Jahr mit den nächsthöchsten ETP-Zugängen verzeichnet wurde (2009 betrug der Zuwachs 137 Millionen Unzen). Als Silber gegenüber Gold in der ersten Jahreshälfte 2020 noch unterbewertet wurde, bestand eine hohe Nachfrage. Die Käufe nahmen in der zweiten Jahreshälfte jedoch ab, als Silber zu Gold aufschloss.

Angebot aus dem Silberabbau könnte 2021 steigen

In unserem Modellansatz verwenden wir die Investitionen in Minen als Ersatz für das zukünftige Silberangebot. Die Investitionen waren im vergangenen Quartal zwar rückläufig, da wir hierbei aber eine Zeitverzögerung einrechnen, sorgen die davor zu beobachtenden steigenden Investitionen in unserem Modellansatz bei den Silberpreisen für Gegenwind.

Silberbestände der Börsen steigen wieder

Der Silberbestand in Comex-Lagerhäusern war Anfang 2020 rückläufig, da die Beschaffung von Metall angesichts der durch COVID-19 verursachten betrieblichen Hindernisse erschwert wurde (einschliesslich des Lufttransports von Metall von Veredlern in Europa, was während des Lockdowns sehr schwierig war). Das Silberangebot an den Terminbörsen war jedoch immer reichlich und koppelte sich nicht so stark vom OTC-Kassamarkt ab, wie dies bei Gold der Fall war. In den letzten Monaten haben die Silberbestände an den Börsen ihren Aufwärtstrend wieder aufgenommen. Unseren Erwartungen zufolge wird sich dieser Trend fortsetzen und bei den Silberpreisen für einen gewissen Gegenwind sorgen.

20-01-21 WisdomTree

Quelle: WisdomTree, Bloomberg. 30.01.1996 bis 30.12.2020. Die Comex ist eine Termin- und Optionsbörse und befindet sich heute im Besitz der Chicago Mercantile Exchange.

Silber ist nicht mehr so günstig wie noch 2020

Nach einem steilen Anstieg auf ein Hoch der modernen Ära im ersten Quartal 2020, liegt die Gold-Silber-Ratio heute nur knapp über ihrem historischen Durchschnitt seit 1990. In dieser Hinsicht ist Silber nicht so „günstig“ wie noch im ersten Quartal 2020. Wir erwarten aber trotzdem eine Outperformance von Silber gegenüber Gold und unsere aktuellen Prognosen (im Rahmen des Szenarios einer „anhaltenden wirtschaftlichen Unsicherheit“) sehen die Gold-Silber-Ratio Ende 2021 bei 63, knapp unterhalb des historischen Durchschnitts von 68.

Fazit

Obwohl potenzielle Anstiege des Angebots bei Silber für Gegenwind sorgen könnten, sollte seine Korrelation mit Gold ihm starken Rückenwind geben. Außerdem wird es aufgrund seines Hybridstatus von einem Konjunkturaufschwung profitieren, sobald wir die „Hindernisse“ bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie überwinden. Silber hat 2020 besser abgeschnitten als Gold und sein historisch hoher Gold-Beta-Faktor könnte auch weiterhin stärker steigen als Gold, wenn Gold Kursgewinne verzeichnet.

Quelle: ETFWorld

Ähnliche Artikel

SPDR Strategie Espresso: Bewertungen bleiben günstig für europäische Aktien

Redaktion

SPDR Strategie Espresso: Schwellenländeranleihen: Kampf gegen den Gegenwind des US-Dollars

Redaktion

WisdomTree: Die Renaissance der Rohstoffe

Redaktion