ETFWorld.ch

VanEck: Goldkommentar: Mit Goldaktien für die nächste Rallye positionieren

Goldpreis dürfte sich im weiteren Jahresverlauf bei Werten um 1.250 US-Dollar einpendeln…..

{loadposition notizie}


– Potenziell hohes Risiko und Unsicherheit könnten Goldpreis in die Höhe treiben

– Aktien von Goldminen-Betreiber bieten Chance auf Outperformance und sind attraktiv bewertet

Der Goldpreis bildet derzeit die Basis für einen anstehenden Bullenmarkt, wodurch sich aktuell attraktive Einstiegschancen vor allem bei Goldaktien ergeben. So die aktuelle Markteinschätzung von Joe Foster, Portfoliomanager und Stratege für die Gold-Fonds von VanEck. „Wir gehen davon aus, dass sich der Goldpreis bei Werten um 1.250 US-Dollar im Jahresverlauf einpendeln wird “, erklärt der Experte und ergänzt: „Es bestehen potenziell signifikante Risiken, die den Goldpreis in die Höhe treiben könnten, zumal es durchaus möglich scheint, dass die geopolitischen oder finanziellen Aussichten ziemlich schnell ins Negative umschlagen.“ Ab 2018 hält der Experte einen stärkeren Run auf Gold und Goldaktien für wahrscheinlicher: Die Expansion nach der Krise lasse stetig nach, und die Hausse bei Aktien und Anleihen verliere an Dynamik.

Goldminensektor im historischen Vergleich attraktiv bewertet

Für Goldaktien spräche nicht nur, dass sie den Goldpreis in einem anstehenden Bullenmarkt outperformen könnten, sondern auch die derzeit attraktive Bewertungslage. „Die Aktien der großen bis mittelgroßen Goldminenbetreiber handeln zurzeit deutlich unter ihrem historischen Durchschnitt“, so Foster. Während ihr Preis-Cashflow-Verhältnis seit 2006 durchschnittlich bei 11 lag, liegt diese Marke zurzeit bei rund 8. Für Anleger, die sich frühzeitig positionieren wollen, ergäben sich dadurch aktuell Chancen.

Relative Aufschläge innerhalb des Sektors können gerechtfertigt sein

Zwar analysieren Foster und sein Team regelmäßig die relativen Bewertungen innerhalb des Goldminensektors. „Allerdings können bei Goldaktien von Unternehmen mit höherem Wachstumspotenzial und niedrigerem Risikoprofil als ihre Wettbewerber höhere Bewertungsmultiples durchaus gerechtfertigt sein“, erklärt Foster. Ein Beispiel hierfür sei Agnico Eagle Mines, das die Erwartungen der Analysten seit Jahren erfülle oder sogar übertreffe. Das Unternehmen besteche mit einem erfahrenen Management und hohem Wachstumspotenzial: Foster und sein Team rechnen mit einem Wachstum von mehr als 25 Prozent in den kommenden Jahren. Zum Vergleich: Viele große Unternehmen hätten derzeit Probleme damit, ihr Produktionsniveau zu halten.

Quelle: ETFWorld.ch

Articoli Simili

BlackRock: Obligationen ETFs verdopplung bis 2024 erwartet

1admin

WisdomTree ETF: Gold ist wieder im Trend

Administrator

WisdomTree ETF: Monatlichen Rohstoff-Monitor

1admin