ETFWorld.ch

Unabhängige Schweizer vermögensverwalter tendieren eher zu Etfs

Unabhängige Anlageverwalter und treuhänderische Vermögensverwalter in der Schweiz werden in den nächsten zwölf Monaten für ihre Kunden eher börsennotierte Fonds (Exchange Traded Funds – ETFs) und börsengehandelte Produkte (Exchange Traded Products – ETPs) kaufen als traditionelle UCITS-Produkte…..


{loadposition notizie}
Marco Mautone, Managing Director bei Source

Im Rahmen einer neuen Studie1 gab mehr als ein Viertel (26 %) der treuhänderischen Vermögensverwalter an, dass sie beabsichtigen, mehr ETFs/ETPs zu kaufen, während 24 % dagegen angaben, mehr traditionelle UCITS-Fonds kaufen zu wollen. Bei den unabhängigen Anlageverwaltern waren es derweil 15 % bzw. 12 %.

Aus der Studie, die von Source, einem der führenden Anbieter von ETFs in Europa, in Auftrag gegeben wurde, geht hervor, dass durchschnittlich 17 % des verwalteten Vermögens der Befragten derzeit in ETFs/ETPs angelegt ist. Von den unabhängigen Anlageverwaltern und treuhänderischen Vermögensverwaltern, die in ETFs/ETPs investieren, gab der Grossteil (70 %) an, dass sie diese Anlageinstrumente bereits seit mehr als drei Jahren nutzen.

Auf die Frage, auf welche Art von ETFs/ETPs sie setzen, nannten ungefähr zwei Drittel (64 %) aller Teilnehmer einfache Aktienindex-Tracker. Ebenfalls beliebt sind Produkte, die ein Engagement in spezifischen Aktiensektoren (63 %), Rohstoffwerten (46 %) und Anleihen (35 %) bieten. Was die zukünftigen Kaufabsichten betrifft, zählten Produkte auf Aktiensektoren (27 %), gefolgt von einfachen Aktienindex-Trackern (22 %), festverzinslichen Anlagen (14 %) und Rohstoffinstrumenten (11 %) zu den am häufigsten genannten ETFs/ETPs.

Marco Mautone, Managing Director bei Source, erläuterte: „Die Studie zeigt, dass sich Anlageverwalter und treuhänderische Vermögensverwalter in der Schweiz zunehmend der Vorteile bewusst werden, die ETPs und ETFs ihnen und ihren Kunden bieten. Viele erkennen, dass sie die gleichen risikobereinigten Portfolioanforderungen wie traditionelle UCITS-Produkte erfüllen können und gleichzeitig eine höhere Liquidität und mehr Transparenz zu niedrigeren Kosten bieten. Wir gehen davon aus, dass in Zukunft deutlich mehr Berater und Verwalter in börsengehandelte Produkte investieren werden, da sie ihren Kunden effektive Anlagelösungen anbieten möchten.“

Diese Pressemitteilung wurde von Source Schweiz GmbH, Kappelergasse 11, 8001 Zürich, Schweiz, verfasst und herausgegeben. Source Schweiz GmbH untersteht der Regulierung und Aufsicht durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA).

Quelle: ETFWorld.ch

Ähnliche Artikel

WisdomTree : Gelegenheit in europäische Small Caps

1admin

SPDR : 5G – Ein konträrer Fall für europäische Kommunikationsdienste

Administrator

WisdomTree : Überschuss-Prognosen für Basismetalle

1admin