ETFWorld.ch

Dijsselhof Jos CEO SIX

SIX ETF Marktreport: 3. Quartal 2020

SIX: Nach dem starken zweiten Quartal 2020 verlieft die Entwicklung an der Schweizer Börse im dritten Quartal 2020 etwas ruhiger.

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Six Stock Exchange


Jos Dijsselhof, CEO SIX


Die Marktberuhigung spiegelt sich in den Zahlen wieder: Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg zwar die Anzahl Transaktionen um 32.80%, der erzielte Umsatz jedoch lag um 49.47 % tiefer.

Das Angebot an ETFs hat sich im dritten Quartal leicht beschleunigt mit einem Plus von 66 Einheiten. Aktien-ETFs standen dabei im Vordergrund, allen voran thematische Angebote sowie solche mit einem Fokus auf Nachhaltigkeit.

Rohstoff ETFs weiterhin sehr gefragt

Rohstoff ETFs sind weiterhin hoch im Kurs.

Im Vergleich zum zweiten Quartal sank das Handelsvolumen im Zeitraum von Juli bis September in allen Anlageklassen ausser im Bereich Rohstoffe und Andere. Bei den Rohstoffen waren die Edelmetalle Gold und Silber ganz vorne mit dabei.

Gemessen am Umsatz, platzierten sich die Aktien-ETFs weiterhin an erster Position, gefolgt von den Rohstoff-ETFs. Drittplatziert sind die Anleihen-ETFs – Grund dafür ist das anhaltende Tiefzinsumfeld.

Unter den 20 meistgehandelten dominierten vor allem ETFs auf die Edelmetalle Gold und Silber sowie Aktien-ETFs auf Börsenbarometer der Industrieländer.

Die Rangliste der meistgehandelten ETFs wurde im dritten Quartal angeführt von ETFs auf europäische Börsenbarometer. Die höchsten Umsätze gingen dabei auf das Konto des UBS ETF MSCI EMU (EMUAA), gefolgt von EMUUSD, ebenfalls der UBS, auf den in USD gehedgten ETF MSCI EMU. Den dritten Rang belegte der ETF ZGLDUS der ZKB auf Gold.

Quelle: ETFWorld.ch

Ähnliche Artikel

SIX Handelskennzahlen: August 2020

Redaktion

SIX ETF Marktreport: 1. Quartal 2020

Redaktion

SIX ETF Marktreport 4. Quartal 2019

Redaktion