ETFWorld.ch

SFAMA: Rekordvolumen im Jubiläumsjahr

2017  knackte  das  Volumen  des  Schweizer  Fondsmarktes  die   Billionen-­Marke.  Für  die  SFAMA,  die  ihr  25­jähriges  Jubiläum  feierte,  standen  für  das   Asset  Management  wichtige  Gesetzesvorlagen  im  Zentrum.    …

 2017  wird   wegen  der  hohen  Renditen   als  ausgesprochen  gutes  Anlagejahr  in  Erinnerung   bleiben,  und  im  Gegensatz  zum  Vorjahr  lagen die  wichtigsten  Börsen  von  Anfang  an  im  Plus.   Zudem  gab  es  keine  gravierenden  Korrekturen,  welche  die  Anleger  stark  verunsichert hätten.  

Davon  profitierte  auch  der  Schweizer  Fondsmarkt:  Im  Juli  2017  überschritt  er  erstmals  die   Billionen-­Grenze  und  erreichte anschliessend  laufend  neue  Höchststände.  „Dieses  erfreuliche   Wachstum  ist  in  erster  Linie  eine  Folge  der  positiven  Entwicklung  an  den Finanzmärkten,  zeigt   aber  auch  das  Vertrauen  der  Investorinnen  und  Investoren  in  die  Anlagefonds.  Dafür  und  für  die   Stärkung  des  Asset Managements  setzt  sich  die  SFAMA  seit  nunmehr  25  Jahren  ein.  Ende   Dezember  1992  als  Schweizerischer  Anlagefondsverband  in  Bern gegründet,  entwickelte  sich   die  SFAMA  zur  repräsentativen,  von  Politik,  Behörden,  Medien  und  der  Öffentlichkeit   anerkannten Branchenorganisation  der  Schweizer  Fonds-­  und  Asset  Management  Industrie“,   erklärte  Markus  Fuchs,  Geschäftsführer  der  SFAMA.     

Schlussspurt  bei  FIDLEG/FINIG   Im  Regulierungsbereich  lag  der  Fokus  der  SFAMA  2017  auf  dem  Bundesgesetz  über  die   Finanzdienstleistungen  (FIDLEG)  und  dem  Bundesgesetz  über  die  Finanzinstitute  (FINIG),  die   sich  auf  der  Zielgeraden  befinden.  

Die Differenzbereinigung  der  Kommission  für  Wirtschaft  und   Abgaben  des  Ständerates  wurde  soeben  abgeschlossen.  Das  Geschäft  kommt nun in  der   Frühjahrssession  2018  in  den  Ständerat.  Aufgrund  verschiedener  Verzögerungen  werden  die   Gesetze  wohl  nicht  vor  dem  1. Juli 2019  in  Kraft  treten.  

Die  SFAMA  beurteilt  FIDLEG/FINIG  als   Chance  für  den  Schweizer  Fonds und  Asset  Management  Standort.  Sie  sind von  zentraler   Bedeutung  für  die  Export- und  Wettbewerbsfähigkeit  der  Schweizer  Asset  Management   Anbieter.  Zudem  tragen  sie  auch  den spezifischen  Anforderungen  des  Schweizer  Finanzplatzes   sowie  den  Kundenbedürfnissen  in  angemessener  Weise  Rechnung.    

Für  das  laufende  Jahr  stehen  für  die  SFAMA  folgende  Themen  im  Vordergrund:    

  •  Stärkung  der  SFAMA  Position  als  führende  Interessenvertreterin  des  Asset   Managements  Schweiz.  Wahrnehmung  der  Lead  Funktion  im  Zusammenhang  mit  der   Asset  Management  Plattform  Schweiz  und   fokussierte  Implementation  einzelner   Projekte  
  •  Evaluierung  und  Support  bei  innovativen  Fondslösungen  sowie  Etablierung  von  Best   Practice  Standards  und  einer  Selbstregulierung in  den  Bereichen  Asset  Management   und  Risk  Management  (im  Rahmen  von  Richtlinien,   Musterdokumenten  und   Fachinformationen)  im  Sinne  der  Asset  Management  Industrie  
  •  Interessenvertretung  zu  laufenden  und  kommenden  Gesetzgebungsprojekten   (regulatorisch  und  steuerlich),  insbesondere  in  Bezug  auf  das  Projekt  FIDLEG/FINIG  
  •   Erweiterung  der  Forumsfunktion  und  Verstärkung  der  Kommunikation  (Events,   Fachausschüsse,  Mitglieder,  Öffentlichkeit)    

Rückblick  

Per  Ende  Dezember  2017  wies  die  Statistik  zum  Schweizer  Fondsmarkt  ein  Totalvolumen  von   1‘086.9  Mrd.  CHF  aus.  Dieser  Wert  liegt 17.7%  oder  163.8  Mrd.  CHF  über  dem  Volumen  des   Vorjahres.  Verantwortlich  für  diese  Entwicklung  waren   primär   die  Aktienfonds,   deren   Mittelflüsse  und  Wertsteigerungen   über  85  Mrd.  CHF  erreichten.  Auch  Obligationen-­,   Anlagestrategie-­,  Geldmarkt-­   und Rohstofffonds trugen  zur  Volumensteigerung  bei.  Das   Resultat  wurde  nur  minimal  getrübt  durch  Abflüsse  und  Wertminderungen  bei  der  Kategorie   „Andere“  in  der  Höhe  von  -­353  Mio.  CHF.  Ende  2017  waren  in  der  Schweiz  9’402  Fonds  (+450)   zum  Vertrieb  zugelassen.  Davon  waren 1’642  Fonds  schweizerischen  Rechts  (+91)  und  7’760   Fonds  ausländischen  Rechts  (+359),  dominiert  von  5’216  Fonds  luxemburgischen Rechts  (+261).   Zusammen  mit  diskretionären  Mandaten  für  in-  und  ausländische  institutionelle  Kunden  in  der   Höhe  von  845  Mrd.  CHF per  Ende  2016  belief  sich  das  Gesamttotal  der  in  der  Schweiz  durch   Asset  Manager  verwalteten  Vermögen  auf  rund  2  Bio.  CHF,  was  im  Jahresvergleich  einem   Anstieg  von  5%  entspricht.  Damit  belegt  die  Schweiz  hinter  Grossbritannien,  Frankreich  und   Deutschland  den  vierten  Platz  unter  der  grössten  Asset  Management  Standorten  in  Europa.    

Mutationen  

Im  März  2017  wurde  André  Bantli,  BlackRock  Asset  Management  Schweiz  AG,  in  den  SFAMA   Vorstand  gewählt.  Im  Frühjahr  2017 verliess  Martin  Thommen,  UBS  Asset  Management,  den   Vorstand  wegen  eines  Arbeitgeberwechsels.  Mittels  Kooptation  wurde  im  Juni 2017  Michael   Kehl  von  der  UBS  AG  als  Vorstandsmitglied  aufgenommen.  Er  wird  den  Mitgliedern  an  der   Generalversammlung  2018 offiziell  zur  Wahl  vorgeschlagen.  Per  Ende  des  Jahres  2017  verliess   Petra  Reinhard  Keller,  Credit  Suisse,  den  SFAMA  Vorstand.  An  der Generalversammlung  2018   wird  ihre  Nachfolge  gewählt.  Die  SFAMA  bedankt  sich  bei  beiden  für  ihren  engagierten  Einsatz.   Im  Juli  2017 nahm  Eva  De  Matteis  ihre  Tätigkeit  als  Mitarbeiterin  Kommunikation  bei  der   SFAMA  auf.  Sie  ist  eine  ausgewiesene Kommunikationsspezialistin  und  blickt  auf  zehn  Jahre   Berufserfahrung  zurück.    

192  Mitglieder  

Seit  2004  hat  sich  die  Mitgliederzahl  der  SFAMA  mehr  als  verdoppelt.  Per  Ende  2017  waren  es   192  Mitglieder  mit  folgenden Neuzugängen:     Neue  Aktivmitglieder   –   Albin  Kistler  AG,  Zürich;;   Fundana  SA,  Genf;;   Robeco  Switzerland,   Zürich;;  Tareno  AG,  Basel;; Tramondo  Wealth  Management,  Zug     Neue  Passivmitglieder  –  Affiliated  Managers  Group  (Switzerland)  AG,  Zürich;;  ASMA  Asset   Management  Audit  &  Compliance  SA,  Genf;;  Candriam  Sàrl,  Genf;;  HSW  Legal  AG,  Zürich;;   Loyens  &  Loeff  GmbH,  Zürich   

Quelle: AdvisorWorld.ch

 

Articoli Simili

Invesco bringt Aktien-ETF mit Fokus Saudi Arabien

1admin

LGT Navigator 06. Juni 2018 : Anleihen – Entscheidung der türkischen Zentralbank erwartet

1admin

LGT Navigator 05. Juni 2018 : Anleihen – Finanzierungskosten belasten die chinesische Wirtschaft

1admin