ETFWorld.ch

Lyxor ETF Barometer – Trends auf dem europäischen Smart BETA ETF-Markt

Nach einer Schwächephase am Ende des ersten Quartals ist der europäische Smart Beta ETF-Markt wieder zurück im positiven Bereich mit Zuflüssen in Höhe von 1,6 Milliarden Euro….


Q2 2017 Zusammenfassung

Marlène Hassine – Head of ETF Research – Lyxor ETF


Die Nettomittelzuflüsse in Smart Beta-ETFs beliefen sich während der  ersten sechs Monate des Jahres auf 3,4 Milliarden Euro. Das insgesamt in Smart Beta-ETFs verwaltete Vermögen stieg im Vergleich zum Jahresende 2016 um 19 Prozent und erreichte damit bei einem positiven Markteinfluss (5,6%) ein Niveau von 32,6 Milliarden Euro. Die Mittelzuflüsse waren dabei stabil und konzentrieren sich im Wesentlichen auf Income- und Value-Strategien, da viele Investoren rentierliche Anlagemöglichkeiten und alternative Renditequellen nachfragten.

Bei risikobasierten ETFs kam es im zweiten Quartal zu keinen weiteren Rückflüssen, die Zuflüsse betrugen 116 Millionen Euro.

Bei Minimum Volatilitäts- und Minimum Varianz-ETFs betrugen die Zuflüsse während der vergangenen drei Monate 263 Millionen Euro, sodass Rückflüsse aus anderen risikobasierten ETFs ausgeglichen werden konnten. Insgesamt war der Monat Juni seit einem Jahr der Monat mit den höchsten Zuflüssen. Diese konzentrierten sich aufgrund politischer Unsicherheiten auf US-amerikanische Indizes.

Die Zuflüsse in auf fundamentalen Strategien basierende ETFs stiegen im zweiten Quartal auf 753 Millionen Euro, im Vergleich zu 454 Millionen Euro im ersten Quartal. Bei ETFs auf Income-Strategien kam es in einem Umfeld niedriger Zinsen zu den höchsten Zuflüssen (705 Millionen Euro). Auch die anderen mikrogewichteten Strategien verzeichneten im zweiten Quartal Zuflüsse (126 Millionen Euro).

Die Zuflüsse in Faktor Allokations-ETFs halbierten sich im zweiten Quartal im Vergleich zum ersten Quartal 2017 (720 Millionen Euro vs. 1,5 Milliarden Euro). Die meisten Zuflüsse konnten dabei Value-ETFs erzielen (766 Millionen Euro), die sich vor allem auf europäische Indizes konzentrierten; allerdings schwächte sicher dieser Value-Trend im Juni ab. Low Volatility-ETFs verzeichneten erneut Rückflüsse (219 Millionen Euro.)

Source: ETFWorld

Articoli Simili

Amundi ETF:  Analyse der ETF Mittelzuflüsse Europa & Welt

1admin

Lyxor ETF-Barometer, Februar 2019

1admin

WisdomTree: Trends der Warenströme – Januar 2019

1admin