ETFWorld.ch

Lyxor ETF Barometer Oktober 2014: Etf-trends in Europa

Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 2014 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro. Das nun in ETFs verwaltete Vermögen liegt mit 344,9…


Marlène Hassine – Head of ETF Research – Lyxor ETF


Lyxor Etf Barometer – Oktober 2014


Milliarden Euro nahezu unverändert auf dem Niveau des vergangenen Monats, unterstützt von einem positiven Markteinfluss von +0,92%. Bei ETFs, die europäische und deutsche Aktienindizes abbilden, kam es in einem zunehmend volatilen Marktumfeld (VSTOXX stieg von 14.5% auf 17.6% zwischen dem 19.-26. September) zu Rekordrückflüssen.

Bei ETFs, die Aktienindizes abbilden, kam es zu Rückflüssen von insgesamt 1,7 Milliarden Euro. Das in ETFs auf deutsche sowie Aktienindizes der Eurozone angelegte Vermögen fiel um -2,3 Milliarden Euro bzw. -1,2 Milliarden Euro, wobei sich die Rückflüsse auf einige wenige ETFs konzentrierten. Ebenfalls zu Rückflüssen kam es bei Small und Mid Cap Indizes sowie bei solchen aus den europäischen Peripherie-Staaten (-325 Millionen Euro bzw. -269 Millionen Euro). Im Gegensatz hierzu stieg das in europäischen Value Indizes verwaltete Vermögen auf 193 Millionen Euro an und erreichte damit einen neuen 1-Jahres-Rekord. US-amerikanische sowie japanische Aktienindizes verzeichneten Zuflüsse in Höhe von 908 Millionen Euro bzw. 304 Millionen Euro, und auch ETFs auf Emerging Market-Länder erreichten Zuflüsse (+711 Millionen Euro), die sich im Wesentlichen auf marktbreite Indizes konzentrierten.

ETFs auf Anleiheindizes verzeichneten  ebenfalls Nettomittelrückflüsse von  insgesamt 170 Millionen Euro; diese konzentrierten sich im Wesentlichen auf europäische Staatsanleihen (-788 Millionen Euro), während es bei US- Staatsanleihen zu Zuflüssen kam (+468 Millionen Euro). Eine hohe Nachfrage bestand aufgrund eines weiterhin vergleichsweise attraktiven Rendite-Risiko-Profils nach globalen Corporate Bond ETFs, deren verwaltetes Vermögen um 134 Millionen Euro stieg. Umgekehrt kam es bei High Yield-Anlagen zu neuerlichen Rückflüssen in Höhe von 215 Millionen Euro. Das in Schuldtiteln der Emerging Market Länder verwaltete Vermögen verblieb im September nahezu unverändert.

Source: ETFWorld.ch

Articoli Simili

Amundi ETF: Analyse der ETF Mittelzuflüsse Europa & Welt – April

1admin

Global ETP Landscape von BlackRock Erste Quartal 2019

1admin

Amundi ETF:  Analyse der ETF Mittelzuflüsse Europa & Welt

1admin