ETFWorld.ch
Image default

Lyxor differenziert Produktpalette und senkt Kosten für Basis-ETFs

Mit der Einführung eines Produktsegments, in dem Basis-ETFs mit einer minimalen Gesamtkostenquote (TER) zusammengefasst werden, richtet Lyxor seine Angebotspalette neu aus….

Arnaud Llinas, Leiter des ETF Geschäfts bei Lyxor


Die sogenannte ‘Lyxor Core Range’ bietet insgesamt 15 ETFs, welche Standardindizes der wichtigsten großen Märkte sowohl auf der Aktien- als auch auf der Rentenseite zu sehr geringen Kosten abbilden. Anleger können damit in die globalen, europäischen und US-amerikanischen Märkte sowie in Japan oder Großbritannien investieren.

Im neuen Segment finden sich einfach konzipierte Qualitäts-ETFs, die der Methode der physischen Replikation folgen und auf Wertpapierleihen verzichten. Allen Basis-ETFs ist eines gemeinsam: sie weisen eine sehr geringe TER von teilweise lediglich 0,04 Prozent auf.

Darüber hinaus stellt Lyxor Anlegern weiterhin ein qualitativ hochwertiges und innovatives Angebot an komplexeren und kosteneffizienten ETF Produkten über ein breites Spektrum an Assetklassen zur Verfügung.

Mit den entsprechenden ETFs können Anleger über den Bereich der Core-Investments hinaus taktisch in spezifische Sektoren, Märkte und Strategien investieren. Gleichwohl ist der ETF Markt heute überwiegend von Standard ETFs mit geringen Kosten dominiert.

Entsprechende Fonds aus dem Aktienbereich etwa machten 2017 rund die Hälfte aller Assets under Management sowie der Mittelzuflüsse aus. „Nicht zuletzt durch Regulierungsinitiativen wie MiFID II rücken die Kosten von Fonds weiter in den Fokus der Investoren“, sagte Arnaud Llinas, Leiter des ETF Geschäfts bei Lyxor. „Anleger signalisieren uns, dass sie vor allem an kostengünstigen Basis-ETFs als Grundstein ihrer Portfolios interessiert seien. Mit der Neustrukturierung unserer Produktpalette kommen wir diesem Wunsch nun weiter entgegen“. 

Das Angebot an kostengünstigen Basis-ETFs beinhaltet elf bereits bestehende Fonds, deren Kosten nun abgesenkt worden sind.


Markt: Xetra und Börse Frankfurt: 21. März

Markt: Londoner Börse: 22. März

Der Lyxor Core Morningstar UK NT (DR) UCITS ETF und der Lyxor Core Morningstar US Equity (DR) UCITS ETF bieten Anlegern Zugang zu großen und mittleren Unternehmen des britischen bzw. US-amerikanischen Aktienmarktes.  Der Lyxor Core Morningstar UK NT (DR) UCITS ETF deckt dabei 97 Prozent der free-float-adjustierten Marktkapitalisierung des Vereinigten Königreichs ab.

Mit dem Lyxor Core MSCI Japan (DR) UCITS ETF partizipieren Anleger an der Wertentwicklung von Mid und Large Caps des japanischen Aktienmarktes, die ungefähr 85 Prozent der free-float-adjustierten Marktkapitalisierung umfassen.

Der Lyxor Core MSCI World (DR) UCITS ETF bietet Zugang zu Aktien aus 23 Industrieländern. Dabei sind die Vereinigten Staaten von Amerika zurzeit mit rund 59 Prozent, Japan mit ca. 9 Prozent und Großbritannien mit rund 6 Prozent vertreten.

Source: ETFWorld

Articoli Simili

Neuer UniCredit-ETF auf Xetra: europäische Green Bonds

1admin

Neue Lyxor-ETFs auf Xetra: Inflationsgebundene Staatsanleihen

1admin

Lyxor kotiert 2 ETFs an der Deutsche Börse

1admin