ETFWorld.ch

ETP Landscape Report des BlackRock Investment Institute für September 2014

Die Highlights:   Die globale ETP-Branche steuert trotz eines verhaltenen Geschäftes im September weiterhin auf ein Rekordjahr zu. Von Anfang Januar bis Ende September belief sich der Nettomittelzufluss auf 190,9 Milliarden Dollar. Das bisherige Rekordjahr 2012 brachte es auf 262,7 Milliarden Dollar.….


Ursula Marchioni, Leiterin ETP Research und Aktienstrategie bei iShares in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA)


Investoren haben sich vermehrt ETFs auf den US-Aktienmarkt und global anlegenden Produkten zugewendet. ETFs auf US-Standardwerte verbuchten 12,6 Milliarden Dollar frisches Kapital, breit anlegende Produkte auf die Industriestaaten 3,1 Milliarden Dollar und US-Anleihenprodukte 2,6 Milliarden Dollar. Dabei dürfte die Unsicherheit in Bezug auf die Konjunktur ausserhalb der USA eine Rolle gespielt haben.

Die Zuflüsse in Schwellenländer-ETFs sind weltweit zurückgegangen. Allerdings zeigt sich, dass Investoren sich allmählich auf diese Region zurückbesinnen. Denn Schwellenländeraktien-ETFs, die an Börsen in den USA und Europa gelistet sind, haben zwei Milliarden Dollar frisches Kapital verbucht.

Die Abflüsse in Anleihenprodukte beliefen sich auf 2,6 Milliarden Dollar. Dazu haben – angesichts der auslaufenden Anleihenkäufe durch die US-Notenbank Fed und der Diskussion um einen Zinsanstieg – vor allem ETPs auf US-Staatsanleihen beigetragen. Ende des Monats schien dieser Trend zu drehen, denn Anleihenfonds mit Listings in den USA haben zwischen dem 26. September und 3. Oktober Zuflüsse in Höhe von 7,3 Milliarden Dollar verzeichnet. Produkte, die an europäischen Börsen gelistet sind, brachten es im gleichen Zeitraum  auf 0,2 Milliarden Dollar.

Source: ETFWorld.ch

Articoli Simili

Amundi ETF: Analyse der ETF Mittelzuflüsse Europa & Welt – April

1admin

Global ETP Landscape von BlackRock Erste Quartal 2019

1admin

Amundi ETF:  Analyse der ETF Mittelzuflüsse Europa & Welt

1admin