ETFWorld.ch

ETFs werden 15

Zum 15-jährigen Bestehen Europäischer ETFs prognostiziert BlackRock das Erreichen des Meilensteins von 1 Billion Dollar in weniger als fünf Jahren…


Rachel Lord


 Europa wechselte nervös ins Jahr 2000 mit der Befürchtung, dass der Millennium Bug Ausfälle an Systemen mit sich bringen könnten, die von globalen Technologien abhängig sind. Nachdem diese Hürde jedoch genommen war, gestaltete sich das Jahr durch diverse Innovationen als äusserst erfolgreich – so auch für die Europäischen Finanzmärkte mit dem Launch der ersten Exchange Traded Funds (ETFs).

Zwei Europäische Aktien-ETFs, die ersten in Europa gelisteten ETFs, wurden am 11. April 2000 an der Deutschen Börse kotiert: der iShares STOXX Europe 50 UCITS ETF und der iShares EURO STOXX 50 UCITS ETF. Kurz darauf folgte die erste Kotierung an der Britischen London Stock Exchange am 28. April 2000 mit dem iShares Core FTSE 100 UCITS ETF.

Heute gibt es 2269 verschiedene börsengehandelte Produkte von 45 Anbietern in Europa, die in 22 Ländern gelistet sind. Die Branche hält Vermögenswerte in Höhe von 494 Mrd.Dollar und der UK ETF, der iShares Core FTSE 100 UCITS ETF, hat sich zum grössten Britischen Aktien-ETF mit 3.7 Pfund Assets under Management entwickelt.

Im Hinblick auf 15 Jahre ETFs in Europa, kommentiert BlackRock’s Rachel Lord, Leiterin EMEA iShares:

„ETFs sind eine der Erfolgsgeschichten der Geldanlage in Europa im 21. Jahrhundert. In nur 15 Jahren hat sich der Markt von Grund auf zu einer florierenden Branche entwickelt, die nun an der Schwelle zu 500 Mrd. US-Dollar an verwalteten Vermögen steht. Das richtige Mass an Effizienz, Transparenz und Preis-Leistungs-Verhältnis haben weltweit zu einem Demokratisierungsprozess von Geldanlagen geführt.“

„In Europa domizilierte ETFs wachsen trotz aktueller wirtschaftlicher und geopolitischer Unsicherheiten. Hier liegt die Zahl der ETF-Käufe weit über dem weltweiten Durchschnitt. Europa trägt massgeblich zu Ausgestaltung und Grösse des globalen Marktes bei. Europäische ETFs werden die Marke von 500 Mrd. Dollar bald überschreiten. Bis 2019 wird die Branche den Kinderschuhen entwachsen sein und wir erwarten in Europa ein Volumen von mehr als 1 Billion Dollar (in einem globalen Markt mit einem Volumen von 6 Billionen Dollar).“

„Unterschiedliche Entwicklungen prägten diese Zeit, besonders aus der Nische der Tracking-Fonds oder des alternative Marktes etwa in Rohstoffen und Immobilien. Neben laufenden Innovationen in Bereichen wie etwa Smart-Beta, glauben wir daran, dass Investoren weiterhin ETFs bei der Wahl ihrer Core-Aktien- oder Obligationenanlagen in Betracht ziehen werden.“

„Wir sehen zunehmend Investoren, die zuvor ihr Kapital in ausserbörslich gehandelte Produkte investiert haben, besonders in Obligationen und Futures, sich nun aber erstmals für ETFs interessieren aufgrund der Liquidität und der geringen Kosten. Jeden Tag aufs Neue sehen wir einen weiteren Zulauf an Europäischen ETF-Investoren.”

Christian Gast, Leiter iShares Schweiz, kommentiert die Entwicklung von ETFs in der Schweiz:

„Auch in der Schweiz haben ETFs grossen Anklang gefunden und sind heute ein bei institutionellen wie privaten Anlegern stark nachgefragtes Anlageinstrument. Die breite, laufend erweiterte Produktpalette und die kostengünstige Verfügbarkeit machen ETFs bei Schweizer Anlegern sehr beliebt. Wir freuen uns, dass wir eine steigende Nachfrage auch auf dem Schweizer Markt verzeichnen können.“

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens von ETFs in Europa hat das BlackRock ETP Landscape Team eine Sonderausgabe herausgegeben, die neuste Daten und Informationen über die Branche bereit hält. Diese finden Sie zusammen mit dem ETP Landscape Report für März 2015 im Anhang.

Quelle: ETFWorld.ch

Articoli Simili

WisdomTree: Spannungen zwischen den USA und Iran im persischen Golf dauern an

1admin

Invesco Physical Gold ETC : Zehn Jahre erfolgreich am Markt

1admin

WisdomTree: Agrarwirtschaft trotzte dem Abwärtsdruck auf Rohstoffe

1admin