ETFWorld.ch

ETF Quarterly Statistics: 2. Quartal 2016

Der aktuelle Report liefert detaillierte Zahlen zur Entwicklung des ETF-Segments an SIX Swiss Exchange….

{loadposition notizie}


Im 2. Quartal des Jahres 2016 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF 22.3 Mrd. Gegenüber dem 2. Quartal im Jahr 2015 konnte er um CHF 1.3 Mrd. gesteigert werden. Dabei wurden 236’896 ETF-Transaktionen getätigt. Die durchschnittliche Abschlussgrösse einer Transaktion lag bei CHF 96’403 und ist somit gegenüber dem Vorquartal wieder etwas tiefer ausgefallen. Im zweiten Quartal wurden 97’375 Transaktionen kleiner als CHF 10’000 abgeschlossen.

Umsatzstärkste Produkte

Als umsatzstärkster ETF beendete der iShares SMI das 2. Quartal mit einem Handelsumsatz von CHF 1’175.2 Mio. Der ISHARES S&P 500 UCITS ist um einen Platz vorgerückt und hat das 2. Quartal als ETF mit dem zweithöchsten Handelsumsatz mit CHF 826.4 Mio. abgeschlossen. An dritter Stelle steht der UBS ETF – MSCI EM SF USD A mit einem Handelsumsatz von CHF 698.3 Mio. In diesem Quartal konnten sich der ZKB GOLD ETF (USD) und der ZKB GOLD ETF unter den Top 20 der Umsatzstärksten Produkten behaupten. Sie rangieren auf den Plätzen 9 und 16 mit Umsätzen von CHF 349.2 Mio. respektive CHF 233.1 Mio. Der in USD nominierte ZKB GOLD ETF konnte seinen Umsatz gegenüber dem Vorquartal um CHF 33.1 Mio. steigern und ist von Platz 18 auf 9 vorgerückt. Dazu gesellt sich auf dem 14. Platz der UBS ETF Gold hedged (CHF) A mit einem Handelsumsatz von CHF 259.9 Mio. als drittes Produkt der Kategorie Rohwaren und Edelmetalle in den Top 20.

Das Wirtschaftsgeschehen der Schweiz sah sich im 2. Quartal nach wie vor schwierigen Bedingungen ausgesetzt. Der Entscheid der Briten für den Austritt aus der Europäischen Union Ende Juni hat die Märkte verunsichert. Daher erfreut sich eine breit diversifizierte Anlagestrategie mittels ETFs in unterschiedliche Regionen, Märkte oder in Gold bei den Anlegern nach wie vor grosser Beliebtheit.

1’236 gelistete ETFs

Ende Mai konnte SIX Swiss Exchange UniCredit als neuen ETF Emittenten begrüssen. Das Market Making für die beiden emittierten Produkte auf europäische Wandelanleihen wird vom Emittenten gleich selbst übernommen. Der darunterliegende Index nimmt nur Anleihen mit einer hohen Konvexität auf. Diese Besonderheit macht die beiden ETFs zu interessanten Investments insbesondere für institutionelle Investoren. Insgesamt wurden 48 neue ETFs im 2. Quartal 2016 an SIX Swiss Exchange kotiert. Per Ende des 2. Quartals 2016 zählt das ETF Segment an der Schweizer Börse 1’236 Produkte, davon sind 14 aktiv verwaltete ETFs (insgesamt sind 333 in zusätzlicher Handelswährung). Die Produkte werden von 22 Anbietern an die Börse gebracht, für die 24 offizielle Market Maker Liquidität zur Verfügung stellen.

 

Quelle: ETFWorld.ch

Ähnliche Artikel

iShares kotiert 3 Minimum Volatility Aktien ETFs

1admin

Lyxor legt 8 Aktien ETFs

1admin

UBS kotiert den Global Government ESG Liquid Bond ETF in CHF

1admin