ETFWorld.ch

Koll Jesper WisdomTree ETF

Der Tankan-Bericht bestätigt eine Verbesserung der Geschäftsbedingungen in Japan

Der heutige Tankan-Bericht bestätigt die kontinuierliche und allmähliche Verbesserung der Geschäftsbedingungen in Japan….

Von Jesper Koll – WisdomTree

Während große Unternehmen einen moderaten Vertrauensverlust meldeten (der Headline Diffusion Index (DI) lag bei +19, nachdem er vor drei Monaten noch bei +21 gelegen hatte) ist ein geringfügige Milderung infolge der Strafzölle zum Zeitpunkt der Befragung Mitte September zurückzuführen.

Nachdem Präsident Trump und Präsident Abe sich auf proaktive Handelsgespräche geeinigt haben, gehen wir davon aus, dass diese Bedrohung gemildert wird.

Kleine und mittlere Nicht-Produktionsunternehmen berichteten von einer anhaltenden allmählichen Verbesserung mit einem Headline-DI bei +10; gegenüber +8 vor drei Monaten; und kleine und mittlere Hersteller blieben bei +14 stabil. Daher glauben wir, dass das Bull-Case für japanische Nebenwerte intakt bleibt.

Wir glauben, dass es drei weitere Punkte gibt, die auf eine anhaltende moderate Beschleunigung der japanischen Unternehmensbedingungen hinweisen:

1. Die Investitionspläne wurden von +7,9% auf +8,5% angehoben.
2. Die Devisenannahmen bleiben sehr konservativ, da die großen Hersteller nun für y107,4$ budgetieren, verglichen mit dem heutigen y113.
3. Preis- und Inflationsdruck bleiben völlig aus; daher ist für die BoJ keine „smoking gun“ in Sicht; die Preisdaten in Japan gleichen eher einer „Wasserpistole“.

Von hier aus wird der Schwerpunkt auf der Saison der Unternehmensergebnisse liegen, die in etwa drei Wochen ernsthaft beginnt.

Gegenüber einer konservativen Basislinie erwarten wir einen stetigen Strom von Aufwärtsrevisionen.

Quelle: ETFWorld

Ähnliche Artikel

SPDR Strategie Espresso: Bewertungen bleiben günstig für europäische Aktien

Redaktion

SPDR Strategie Espresso: Schwellenländeranleihen: Kampf gegen den Gegenwind des US-Dollars

Redaktion

WisdomTree: Die Renaissance der Rohstoffe

Redaktion