ETFWorld.ch

Börse täglich

Börse täglich: Zum Start Gewinne erwartet

Die Schweizer Börse dürfte heute etwas fester eröffnen. Auch an den anderen europäischen Börsen rechnen Händler mit steigenden Kursen…….

Von Raiffeisen


Sie verweisen auf die Steilvorlage der Wall Street.

Diese hatte zum europäischen Börsenschluss noch deutlich im Minus gelegen, dann aber unter Führung der Technologiewerte nach oben gedreht.

Zu Europa heisst es, einerseits sei der Markt nun günstig bewertet. Aus technischer Sicht könnte sich die Lage nun ebenfalls deutlich aufhellen.

Mit dem Montagstief seien alle Formalien für eine abgeschlossene Korrekturstruktur zunächst erfüllt, heisst es.

SCHWEIZ |  SMI mit Abgaben

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Montag weitere Verluste verzeichnet und der Leitindex SMI schloss auf dem tiefsten Stand seit Anfang Juli.

Der Abstand zum Jahrestief beträgt nur noch weniger als 200 Punkte. Grösste Verlierer im SMI/SLI-Tableau waren AMS mit -7.4%.

Einmal mehr belasten Meldungen zum Apple-iPhone die Titel. So soll ein japanischer Bildschirm-Zulieferer die Produktion gedrosselt haben. Bei den Aktien von Dufry (-4.1%) drückte der sich abzeichnenden Vorstoss des Onlineriesen Amazon ins Geschäft für Zollfreiwaren an Flughäfen auf die Stimmung. Auch Adecco (-3.2%), Vifor Pharma (-3.4%), Sika (-3.1%) oder Logitech (-3.0%) gehörten zu den grössten Verlierern unter den Blue Chips. Ebenfalls auf den Verkaufszetteln standen die Luxusgütertitel Richemont (-3.0%) und Swatch (-3.3%).

GLOBAL |  Technologiewerte sorgen für Erholung

Mit einem leichten Plus und damit deutlich erholt von zwischenzeitlich Abgaben hat die Wall Street am Montag den Handel beendet.

Zunächst hatte die Verschiebung der Brexit-Abstimmung durch Premierministerin Theresa May den Aktienmarkt unter Abgabedruck gebracht und den Dow-Jones-Index unter die Marke von 24‘000 Punkten gedrückt.

Die Abstimmung im britischen Parlament war für Dienstag vorgesehen.

Doch im späten Handel zogen die Kurse kräftig an, angeführt von den Technologiewerten. Im DoJIA standen Microsoft, Intel und IBM an der Spitze der Gewinnerliste und stiegen zwischen 1.5 und 2.6%.

Source: ETFWorld

Ähnliche Artikel

Börse täglich: SMI erholte sich von den Abgaben

Redaktion

Börse täglich: Gewinnmitnahmen belasteten SMI

Redaktion

Börse täglich: SMI setzte die Rekordjagd fort

Redaktion