ETFWorld.ch

Börse täglich

Börse täglich: Technologie-Aktien geben nach

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte heute mit leichten Verlusten beginnen. Die anderen europäischen Aktienmärkte werden ebenfalls mit einer etwas leichteren Handelseröffnung erwartet……..

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen


Wie bereits am Vortag ist die Hängepartie im Brexit das bestimmende Thema. Nachdem Premierminister Boris Johnson sich mit Brüssel einigen konnte, muss er nun eine Zustimmung im Unterhaus erringen.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hält derweil den Druck auf London hoch und hat vor den Folgen einer Ablehnung des Brexit-Abkommens im britischen Parlament gewarnt.

Zudem werden die Vereinigten Staaten wie angekündigt, ab heute auf Flugzeugimporte aus der Europäischen Union Strafzölle in Höhe von 10% erheben.

Daneben soll es auf weitere EU-Produkte Aufschläge von bis zu 25% geben.

SCHWEIZ | Technologie-Aktien geben nach

Am Schweizer Aktienmarkt hat ein möglicher Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen am Donnerstag nur vorübergehend für Auftrieb gesorgt.

Am Schluss gab der Leitindex SMI leicht nach, was vor allem auch am schwachen Börsen-Schwergewicht Nestlé nach dem Zwischenbericht lag.

Bei Nestlé (-2.0%) kam es zu Gewinnmitnahmen nach einem Kursplus von rund ein Drittel im laufenden Jahr.

Nicht zu toppen waren derweil aber Temenos (-15%), obwohl die zwischenzeitlich noch deutlich höheren Verluste bis zum Handelsschluss wieder etwas eingedämmt werden konnten.

Der Genfer Spezialist für Bankensoftware hatte am Vorabend ein durchwachsenes Quartalsergebnis veröffentlicht, wobei der Umsatz unter den Markterwartungen ausgefallen war.

Im Sog schwacher Technologietitel verloren auch AMS (-1.5%) an Terrain.

GLOBAL | Brexit-Deal stützt die Wall Street

Überzeugende Quartalsausweise einiger wichtiger US-Unternehmen, die Einigung auf einen Austrittsvertrag zwischen Grossbritannien und der EU und eine Feuerpause in Syrien haben am Donnerstag die Wall Street leicht gestützt.

Der Dow-Jones-Index wurde vom IT-Konzern IBM gebremst, der nach einem schwachen Zahlenausweis Federn lassen musste.

Quelle: ETFWorld

Ähnliche Artikel

Börse täglich: SMI erholte sich von den Abgaben

Redaktion

Börse täglich: Gewinnmitnahmen belasteten SMI

Redaktion

Börse täglich: SMI setzte die Rekordjagd fort

Redaktion