ETFWorld.ch

Börse täglich

Börse täglich: SMI trat vor Zinsentscheid auf der Stelle

Die Schweizer Börse dürfte heute mit deutlichen Verlusten eröffnen. Für die Börsen in Europa zeichnet sich am Donnerstag ein sehr schwacher Handelsstart ab……..

Von Raiffeisen


DER TAG | Kräftige Kursverluste zu erwarten

Die Richtung gibt die US-Notenbank vor.

Sie hat zwar wie auch erwartet den Leitzins um 25 Basispunkte auf 2.25 bis 2.50% nach oben genommen und ihren projizierten Zinserhöhungskurs etwas abgeflacht.

Weil am Zinsterminmarkt zuletzt aber sogar nur noch ein Zinsschritt für 2019 eingepreist war, sorgt das für Enttäuschung.

Zudem verunsichert, dass Fed-Chef Jerome Powell eine moderatere Wirtschaftsentwicklung im kommenden Jahr erwartet.

SCHWEIZ | SMI trat vor Zinsentscheid auf der Stelle

Der Schweizer Aktienmarkt hat sich am Mittwoch in der Summe kaum bewegt.

Erst reagierten die Dividendenpapiere erleichtert auf die Einigung im Haushaltsstreit Italiens mit der EU.

Gemäss Händlern kam der Kompromiss zwischen Italien und der EU früher als erwartet. Insbesondere Banktitel profitierten.

Am Nachmittag gab der SMI in gespannter Erwartung des Zinsentscheids der USNotenbank Fed einen grossen Teil der Gewinne wieder ab.

Der SMI schloss 0.14% höher auf 8‘540.16 Punkten. Von den 30 SMI/SLI-Werten schlossen 23 im Plus.

Zu den Gewinnern des Handelstages gehörten Sonova (+2.6%) und Swatch (+2.4%) sowie die Zykliker Adecco (+1.8%), Schindler (+1.7%) und Sika (1.6%).

Ebenfalls Auftrieb hatten die Finanztitel Swiss Re (+1.7%), Swiss Life (+1.3%), UBS (+1.0%). Temenos gewann 1.3%.

GLOBAL | US-Notenbank avisiert flacheren Zinspfad

Die US-Notenbank hat die Wall Street am Mittwoch unter Druck gebracht.

Die Zinserhöhung, vor allem aber die Aussagen über den künftigen Zinspfad wurden als „falkenhaft“ gesehen.

Zwar projektiert die Fed für 2019 nur noch zwei statt bisher drei Zinserhöhungen.

Zugleich hielt sie aber an ihrer Aussage fest, dass weitere graduelle Zinserhöhungen nötig sein werden.

Der Dow-Jones-Index fiel um 1.5% auf 23‘324 Punkte.

Das Defizit in der US-Leistungsbilanz ist im dritten Quartal gestiegen.

Nach vorläufigen Berechnungen betrug das Defizit 124.82 Mrd USD.

Source: ETFWorld

Ähnliche Artikel

Börse täglich: SMI erholte sich von den Abgaben

Redaktion

Börse täglich: Gewinnmitnahmen belasteten SMI

Redaktion

Börse täglich: SMI setzte die Rekordjagd fort

Redaktion