ETFWorld.ch

Börse täglich: SMI schloss leicht tiefer

Börse täglich

Die Schweizer Börse dürfte heute mit Verlusten eröffnen. Auch die anderen Börsen in Europa werden zur Wochenmitte im Minus erwartet………

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen


Die asiatischen Aktienbörsen zeigen sich am Mittwoch mehrheitlich in schwacher Verfassung.

Belastend wirkt sich der Abverkauf an der Wall Street am Vortag aus.

Für eine steigende Risikoaversion sorgte einmal mehr US-Präsident Trump.

Er sagte zum Ende seines Japan-Besuchs, er sei im Handelsstreit mit China noch nicht bereit zu einer Einigung, auch wenn China einen Deal wolle.

SCHWEIZ | SMI schloss leicht tiefer  

Die Schweizer Börse hat am Dienstag leicht nachgegeben. Wegen der zahlreichen politischen Unsicherheiten hätten sich die Investoren an die Seitenlinien zurückgezogen, sagten Händler.

Die Märkte stehen weiterhin unter dem Einfluss der Weltpolitik.

Themen wie der Brexit, die Beziehungen der EU zu Italien, der US-chinesische Handelsstreit und die Spannungen zwischen den USA und Iran beschäftigten die Anleger und beeinflussten ihre Stimmung.

Der SMI schloss um 0.33% tiefer mit 9‘680.87 Punkten.

Von den 30 SLI-Titeln notierten 16 schwächer, 13 gewannen und Swisscom schlossen unverändert. Der Handel sei richtungslos verlaufen.

An der Spitze der Verlierer standen Roche (-1.1%) gefolgt von Nestlé (-0.8%) oder Novartis (-0.1%).

Credit Suisse (-0.2%), UBS (-0.6%) sowie Swiss Life (-0.4%) machten sich die neuerlich gesunkenen Bond-Renditen negativ bemerkbar.

GLOBAL | Dow-Anleger verlässt der Mut  

Nach einem freundlichen Start ist die Kauflaune an der Wall Street am Dienstag im Handelsverlauf in Verkäufe umgeschlagen.

Laut Marktbeobachtern gewann das Dauerbelastungsthema Handelsstreit wieder die Oberhand. US-Präsident Donald Trump hatte zum Ende seines Japan-Besuchs gesagt, er sei im Handelsstreit mit China noch nicht bereit zu einer Einigung, auch wenn China einen Deal wolle.

Der Dow-Jones-Index gab um 0.9% nach auf 25.348 Punkte.

Viele Anleger suchten daher, aber auch wegen des weiter ungelösten Handelsstreits ihr Heil in sicheren Häfen, allen voran Anleihen und am Devisenmarkt in Yen und Dollar.

Source: ETFWorld

Ähnliche Artikel

Börse täglich: Etwas festerer Start erwartet

1admin

Börse täglich: SMi nimmt anlauf auf allzeithoch

Administrator

Börse täglich: Sektorrotation zieht SMI nach unten

Administrator