ETFWorld.ch

Börse täglich

Börse täglich: SMI nähert sich dem Allzeithoch

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte den ersten Handelstag dieser Woche behauptet beginnen. Mit steigenden Kursen an den anderen europäischen Börsen rechnen Marktteilnehmer………..

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen


Gestützt wird die Stimmung von günstigen Vorlagen aus Asien und auch vom US-Aktienterminmarkt.

Der Markt setzt auf eine Lockerung der Geldpolitik dies- und jenseits des Atlantik.

Neue BIP-Daten aus Japan und frische Aussenhandelsdaten aus China sind zwar schwach ausgefallen, Asien profitiert aber von den am Freitag angekündigten neuen geldpolitischen Stimuli der chinesischen Notenbank.

SCHWEIZ |  SMI nähert sich dem Allzeithoch

Der Schweizer Aktienmarkt hat den Handel zum Wochenschluss klar über 10‘000 Punkten geschlossen.

Die Kursgewinne im Leitindex waren vor allem auf die Schwergewichte Nestlé (+1.2%), Roche (+1.1%) und Novartis (+0.8%) zurückzuführen.

Die beiden defensiven PharmaWerte hatten vorbörslich Zulassungen für verschiedene Krebsmedikamente gemeldet.

Grösste prozentuale Gewinner waren Clariant (+2.2%), nachdem Barclays das Rating auf Overweight von Equal Weight erhöht hatte.

Auch Lonza (+1.5%) profitierten von einer Analyse: In einer Ersteinschätzung gaben die Analysten des US-Brokers Morgan Stanley eine Kaufempfehlung für die Basler ab.

Fester tendierten zudem auch Schindler (+1.6%), Givaudan (+1.5%) und Geberit (je +1.5%). Die Bankwerte UBS (+0.7%), Credit Suisse (+0.9%) und Julius Bär (+1.2%) legten ebenfalls zu.

GLOBAL | Dynamik lässt an der Wall Street nach   

Nach den deutlichen Kursgewinnen der beiden vorigen Tage hat es an der Wall Street am Freitag nicht mehr für deutliche Gewinne gereicht.

Der Arbeitsmarktbericht der US-Regierung wurde nicht in allen Punkten den Erwartungen des Marktes gerecht.

Zweites Hauptthema waren Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell, der die Wirtschaft in guter Verfassung sieht.

Die Arbeitslosenquote verharrte im August zwar wie erwartet bei niedrigen 3.7%, doch wurden nur 130‘000 neue Arbeitsplätze geschaffen, während Volkswirte den Stellenaufbau auf 150‘000 geschätzt hatten.

Quelle: ETFWorld

Ähnliche Artikel

Börse täglich: SMI erholte sich von den Abgaben

Administrator

Börse täglich: Gewinnmitnahmen belasteten SMI

Administrator

Börse täglich: SMI setzte die Rekordjagd fort

Administrator