ETFWorld.ch

Börse täglich

Börse täglich: SMI legt Verschnaufpause ein

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte den heutigen Handelstag knapp behauptet beginnen. Mit einem vorsichtigen Start und leichten Abgaben rechnen Händler auch an den anderen Börsenplätzen……

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen


Der Blick sei wieder auf Wirtschaftsdaten gerichtet, dazu sei das Thema Brexit doch nicht so klar wie erhofft. Zudem sei der Freudeneffekt der ersten Einigung im US-China-Streit bereits eingearbeitet.

Aus Japan kommen dazu schwache Exportdaten für November.

Dem deutschen ifo-Index als Barometer für die Gesundheit der gesamteuropäischen Wirtschaft dürfte besondere Aufmerksamkeit zuteil werden, heisst es im Handel.

Dazu kommen zahlreiche Inflationsdaten, wichtig sind vor allem die Verbraucherpreise aus der Eurozone im November.

SCHWEIZ | SMI legt Verschnaufpause ein

Nach dem Rekordlauf zu Wochenbeginn hat der Schweizer Aktienmarkt am Dienstag eine Verschnaufpause eingelegt und kaum verändert geschlossen.

Belastet werden die Indizes den ganzen Tag über nicht zuletzt durch klare Abgaben des Börsenschwergewichts Nestlé (-0.6%).

Die Titel des weltgrössten Nahrungsmittel-Herstellers wurden für einen unerwartet schwachen Geschäftsgang beim britisch-niederländischen Konkurrenten Unilever in Sippenhaft genommen.

Die heftigsten Abgaben unter den Bluechips erlitten allerdings die Titel des Chipherstellers AMS (-4.7%). Auf den Titeln lastete eine Herabstufung der Aktien auf „Underweight“ von bisher „Overweight“ durch das Barclays-Research.

GLOBAL | Wall Street kaum verändert

Nach der jüngsten Rekordjagd haben sich die US-Börsen kaum von der Stelle bewegt.

Der S&P-500 erzielte zwar zu Handelsbeginn ein neues Rekordhoch, doch liess das Kaufinteresse bald nach.

Überzeugende Konjunkturdaten zu Industrieproduktion und Bautätigkeit gaben dem Markt keine Impulse. Unter den Einzelwerten rückten Johnson & Johnson um 1.2 Prozent vor.

Eli Lilly stiegen 2 Prozent. Der Pharmakonzern hatte für das kommende Jahr einen überraschend optimistischen Ausblick gegeben.

Ein enttäuschender Ausblick drückte dagegen die Aktie der Volkswagen-Beteiligung Navistar um 10.4 Prozent.

Quelle: ETFWorld

Ähnliche Artikel

Börse täglich: SMI erholte sich von den Abgaben

Redaktion

Börse täglich: Gewinnmitnahmen belasteten SMI

Redaktion

Börse täglich: SMI setzte die Rekordjagd fort

Redaktion