ETFWorld.ch

Börse täglich

Börse täglich: Behaupteter Start erwartet

Börse täglich : Die Schweizer Börse dürfte heute gut behauptet beginnen. Mit einem kleinen Rücksetzer rechnen Marktteilnehmer am Mittwoch an den anderen europäischen Aktienmärkten…….

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Raiffeisen


Etwas Ernüchterung kommt von Aussagen des irischen Ministerpräsidenten Leo Varadkar.

Er meint zwar, die Brexit-Verhandlungen gingen in die richtige Richtung, doch müssten noch einige Hindernisse überwunden werden, ehe man zu einer Einigung komme.

Spekulationen um einen baldigen Austrittsvertrag hatten DAX und Euro-Stoxx-50 am Dienstag auf neue Jahreshochs getrieben. Neue Impulse werden auch von der Berichtssaison erwartet sowie von den US-Einzelhandelsumsätzen und vom Beige Book.

SCHWEIZ | SMI klar über 10’000 Punkten

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Dienstag an die freundliche Entwicklung der Vortage angeschlossen und zugelegt.

Der Leitindex SMI schloss nur rund 90 Punkte unter dem Allzeithoch von Anfang September.

Nach einem freundlichen Start reduzierten sich die Gewinne über den Mittag zunächst, bevor die Kurse mit der Eröffnung an der Wall Street wieder anzogen.

Deutlich in der Gunst der Anleger standen AMS (+4.6%). Die Titel des Halbleiterunternehmens hatten am Vortag noch zu den klaren Verlierern gehört. Auch die Papiere des Aromen- und Riechstoff-Herstellers Givaudan (+2.2%) sowie Adecco und Lonza (je +1.8%) gehörten zu den Top-Werten. Dahinter legten Aktien wie Alcon, ABB (je +1.7%), Clariant oder der Bankensoftwareanbieter Temenos (je +1.6%) überdurchschnittlich zu. Nestlé waren mit -0.1 Prozent der einzige Verlierer im SMI/SLI.

GLOBAL |  Start in US-Bilanzsaison überzeugt

Nachdem in den vergangenen Tagen vorrangig die Entwicklung im US-chinesischen Handelsstreit die Richtung für die Wall Street vorgegeben hatte, verlagerte sich das Interesse der Anleger am Dienstag auf die beginnende Bilanzsaison.

Die mit Spannung erwarteten Quartalsausweise der grossen Banken Citigroup, Goldman Sachs, JP Morgan und Wells Fargo fielen zwar durchwachsen aus, dafür überzeugten Unternehmen aus anderen Branchen mit ihren Zahlen und Ausblicken.

Quelle: ETFWorld

Ähnliche Artikel

Börse täglich: SMI erholte sich von den Abgaben

Redaktion

Börse täglich: Gewinnmitnahmen belasteten SMI

Redaktion

Börse täglich: SMI setzte die Rekordjagd fort

Redaktion